OPUS Siegen

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Wissenschaftlicher Artikel zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:hbz:467-13868
URL: http://dokumentix.ub.uni-siegen.de/opus/volltexte/2018/1386/


Ermittlung von Materialkennwerten für additiv gefertigte Bauteile im Kreuzverbund nach dem FDM-Verfahren zur numerischen Berechnung der Festigkeitseigenschaften

Determination of material parameters for additively manufactured components in the cross-composite according to the FDM method for the numerical calculation of the strength properties

Lohr, Wolfgang ; Härtel, Alexander ; Reinicke, Tamara

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (2.167 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Additive Fertigung , FDM-Verfahren , Materialeigenschaften , FEM , Optisches Messverfahren
Institut: Institut für Konstruktion
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau
GHBS-Notationen: WCG = Finite Element Methode (Strukturmechanik) Matrizenmethode. Randelementmethode
ZHVJ = Fertigung. Fertigungsautomatisierung. Rechnergestützte Fertigung (CAM). Flexibilisierung
Dokumentart: Wissenschaftlicher Artikel
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum: 20.11.2018
Kurzfassung auf Deutsch: Additiv gefertigte Bauteile finden immer stärkeren Einzug in Produktionsprozesse. Es ist daher unerlässlich im Vorfeld eine Aussage zu deren Festigkeitseigenschaften treffen zu können. Üblicherweise werden Aussagen zum Festigkeitsverhalten von Bauteilen mit beliebiger Geometrie mit Hilfe von FEM-Analysen gewonnen. Hierfür werden Elastizitätsgrößen und Materialgesetze als Eingangsparameter für die durchzuführende Analyse benötigt. In den vorliegenden Untersuchungen wird gezeigt, welches Materialgesetz sich für die Beschreibung eines Bauteils eignet, dass mit Hilfe des FDM-Verfahrens im Kreuzverbund generiert wird. Weiterhin wird gezeigt, wie die benötigten Elastizitätsgrößen einfach messtechnisch mit einem alternativen Verfahren zum klassischen Zugversuch ermittelt werden können.
Lizenz: Veröffentlichtungsvertrag