OPUS Siegen

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Journal (Komplette Ausgabe eines Zeitschriftenheftes) zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:hbz:467-13717
URL: http://dokumentix.ub.uni-siegen.de/opus/volltexte/2018/1371/


Medienindustrien : aktuelle Perspektiven aus der deutschsprachigen Medienwissenschaft

Krauß, Florian ; Loist, Skadi ; Knöhr, Nathalie ; Jenke, Marion ; Abend, Pablo ; Räder, Andy ; Patka, Kiron ; Prommer, Elizabeth ; Wiedemann, Thomas ; Krainhöfer, Tanja C.

Weitere Beteiligte (Hrsg. etc.): Krauß, Florian (Hrsg.)

Originalveröffentlichung: (2018) Navigationen Jg. 18, H. 2, 2018. Siegen: universi - Universitätsverlag Siegen
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (7.382 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Medienwirtschaft , Medienherstellung , Produktionsprozess
Freie Schlagwörter (Deutsch): Produktionsforschung , Medienindustrie , Medienproduktion , Kreativindustrie
Freie Schlagwörter (Englisch): Production studies , Media industry studies
Collection: Zeitschriften und Sammelwerke / Zeitschriften / Navigationen - Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften / Jg. 18 (2018)
Institut: (ohne Institutsbezeichnung)
DDC-Sachgruppe: Medien (Kommunikationsmittel)
GHBS-Notation: KLEH = Gesamtdarstellungen der Medienwissenschaft. Medien allgemein
Dokumentart: Journal (Komplette Ausgabe eines Zeitschriftenheftes)
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum: 01.01.2018
Bemerkung: 2. Hrsg. des Heftes: Skadi Loist
Prof. Dr. Jens Schröter, Dr. Pablo Abend und J.-Prof. Dr. Benjamin Beil sind Herausgeber der Reihe. Die Herausgeber der einzelnen Hefte sind renommierte Wissenschaftler und -innen aus dem In- und Ausland.
Kurzfassung auf Deutsch: Medienindustrien rücken in der deutschsprachigen Medienwissenschaft verstärkt in den Mittelpunkt. Workshop- und Konferenzthemen, Forschungsprojekte sowie Verzahnungen mit Media Industry Studies in weiteren Sprachräumen und Ländern sind deutliche Indizien. Steht nun auch für den deutschsprachigen Forschungskontext der „industry turn“ bevor?
Zumindest greift die Einschätzung zu kurz, dass Medienindustrie- und Produktionsforschungen allein in der angloamerikanischen Welt stattfinden. Der Navigationen-Band führt aktuelle Arbeiten aus der deutschsprachigen Medienwissenschaft zusammen und geht so eine Lücke an, gegen die die AG Medienindustrien seit ihrer Gründung 2012 anarbeitet. Mit Beiträgen von Wissenschaftler*innen der AG Medienindustrien präsentiert die Publikation Schwerpunkte wie die deutsche Fernsehindustrie und Serienproduktion, Filmvermarktung, Filmfestivals, Games und Radio. Neben historischen Perspektiven geht es auch um aktuelle Diskussionen zu Gender-Hierarchien.
Lizenz: Veröffentlichtungsvertrag