OPUS Siegen

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Habilitation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:hbz:467-12928
URL: http://dokumentix.ub.uni-siegen.de/opus/volltexte/2018/1292/


Integrierte szenariobasierte Produkt- und Produktionssystementwicklung – Ein Beitrag zum Systems Engineering

Grienitz, Volker

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (134.062 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Szenario , Produktentwicklung , Produktionssystem , Fabrikplanung
Freie Schlagwörter (Deutsch): Szenariotechnik
JEL-Klassifikation: O32 Manag
Institut: Institut für Produktionstechnik
Fakultät: Fakultät IV: Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät
DDC-Sachgruppe: Management
GHBS-Notation: QBK = Einzelne absatzpolitische Instrumente. MarketingLogistik. Produkt- und Sortimentsgestaltung. Diversifikation. Markenartikel. Produkt-Management. Preispolitik. Angebotspolitik. Kundendienst
Dokumentart: Habilitation
Sprache: - mehrsprachig -
Tag der mündlichen Prüfung: 02.02.2017
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 23.04.2018
Bemerkung: Kumulative Habilitationsschrift
Kurzfassung auf Deutsch: Der Kundenwunsch nach Individualität erhöht die Variantenvielfalt im Markt und eine unternehmensinterne Komplexität in Bezug auf die Produktentstehungsprozesse und die Produktionssysteme. Unternehmen müssen daher ausgewogen im Spannungsfeld zwischen „Market Pull“ und „Technology Push“ erfolgreich agieren. Um anspruchsvolle multifunktionale Systeme multidisziplinär im Sinne des Systems Engineering bearbeiten zu können, bedarf es einer reibungslosen Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen, wie den Ingenieurwissenschaften sowie der Betriebswirtschaft.
Die vorliegende Arbeit ist eine Methodik, welche betriebswirtschaftlich orientierte Bereiche mit den ingenieurwissenschaftlichen Bereichen ausgewogen zusammenzuführt, so dass Produkte und Produktionssysteme integriert entwickelt bzw. optimiert werden können.
Dazu werden die Methoden Szenariotechnik, GraFem, Erfolgsfaktoren, Serious Games, Technologiereifegradbeurteilungen sowie strategisches Management vereint. Kern der Arbeit stellt die Adaption der Szenariotechnik auf unterschiedliche Fragestellungen, wie Produktentwicklung sowie Produktionssystementwurf dar.
Die vorliegende kumulative Habilitationsschrift ist maßgebliches Ergebnis der aktiven Forschungsarbeit der Juniorprofessur an der Universität Siegen. Die Forschungsergebnisse wurden in zahlreichen international anerkannten Fachzeitschriften und etablierten Konferenzen veröffentlicht.
Lizenz: Veröffentlichtungsvertrag