OPUS Siegen

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Journal (Komplette Ausgabe eines Zeitschriftenheftes) zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:hbz:467-10048
URL: http://dokumentix.ub.uni-siegen.de/opus/volltexte/2016/1004/


Playin’ the city : artistic and scientific approaches to playful urban arts

Ackermann, Judith ; Rauscher, Andreas ; Stein, Daniel ; Sicart, Miguel ; Reiche, Martin ; Straeubig, Michael ; Quack, Sebastian ; Halblaub Miranda, Marianne ; Knöll, Martin ; Hartmann, Anna Lena

Weitere Beteiligte (Hrsg. etc.): Ackermann, Judith (Hrsg.)

Originalveröffentlichung: (2016) Navigationen Jg. 16, H. 1, 2016. Siegen: universi - Universitätsverlag Siegen
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (6.751 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Stadt <Motiv> , Computerspiel , Spieltheorie , Kunst , Öffentlicher Raum
Freie Schlagwörter (Englisch): playful urban arts , urban gaming , city as playground
Collection: Zeitschriften und Sammelwerke / Zeitschriften / Navigationen - Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften / Jg. 16 (2016)
Institut: (ohne Institutsbezeichnung)
DDC-Sachgruppe: Spiel
GHBS-Notationen: KLFR = Einzelne Stoffe, Themen, Aspekte
KNZS = Neue Medien (Computermedien)
Dokumentart: Journal (Komplette Ausgabe eines Zeitschriftenheftes)
Sprache: - mehrsprachig -
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum: 01.01.2016
Bemerkung: Weitere Hrsg. des Heftes: Andreas Rauscher, Daniel Stein
Prof. Dr. Jens Schröter, Sebastian Gießmann und Benjamin Beil sind Herausgeber der Reihe. Die Herausgeber der einzelnen Hefte sind renommierte Wissenschaftler und -innen aus dem In- und Ausland.
Kurzfassung auf Deutsch: An Theorien und Diskussionen über die Stadt mangelt es nicht, denn Städte dienen uns u.a. als Projektionsfläche zur Auseinandersetzung mit unserer Vergangenheit, der Gegenwart und unserer Zukunft. Diese Ausgabe 1 (2016) der Navigationen untersucht spielerische Formen dieser Auseinandersetzung in und mit der Stadt durch die sogenannten playful urban arts.
Kurzfassung auf Englisch: The city has been discussed and theorized widely, and it continues to serve as a space in which our sense of the present, past, and future is constantly negotiated. This issue 1 (2016) of Navigationen examines new ways of engaging with cities through what are called the playful urban arts.
Playful engagements with the urban environment frequently strive to create new ways of imagining and experiencing the city. In and through play, city spaces can become playgrounds that have the potential to transform people’s sense of themselves as human actors in an urban network of spatially bound and socio-economically grounded actions. Emerging from the playin’siegen urban games festival 2015, the essays and panel discussions assembled in this issue provide an interdisciplinary account of the contemporary playful urban arts.
Wiht contributions by Miguel Sicart, Andreas Rauscher, Daniel Stein, Judith Ackermann and Martin Reiche, Michael Straeubig and Sebastian Quack, Marianne Halblaub Miranda and Martin Knöll, and Anne Lena Hartman.
Lizenz: Mustervertrag. Die weitere Nutzung der Publikation richtet sich nach Creative Commons 3.0, Namensnennung, Keine kommerzielle Nutzung, Keine Bearbeitung (CC BY-NC-ND 3.0 DE).